SC-Poseidon

Koblenzer Schwimm-Club seit 1920

Training

N E W S : Aufnahmestopp für unsere Gruppen im Bereich Schwimmausbildung

Aufgrund der hohen Nachfrage und der Badsituation besteht z. Z. ein Aufnahmestopp für die Schwimmgruppen im Bereich Schwimmausbildung. Lediglich Seiteneinsteigern mit den Schwimmabzeichen in Silber oder Gold kann noch ein Plätzchen in einer Gruppe angeboten werden.

N E W S : Übungsleiter gesucht

Die Gruppen im Bereich der Schwimmausbildung und des Breitensports suchen nette und zuverlässige Übungsleiter. Interessierte Personen wenden sich bitte an unseren ersten Vorsitzenden Paul Günther.
Telefon: 02632 / 42576

Hier finden Sie alle Informationen zum Einstieg beim SC Poseidon, egal ob als Neu- oder Seiteneinsteiger!

Neueinsteiger

Schwimmkurse und -gruppen

schwimmausbildung_v4_1000x413

(zum Vergrößern auf Bild klicken)

Vorbereitungskurs

Der 6-stündige Vorbereitungskurs ist für alle Nichtschwimmer verpflichtend. Er stellt den Beginn unserer Ausbildung dar und beinhaltet Bereiche aus Wassergewöhnung und Wasserbewältigung. Ziel des Kurses ist die Vermittlung von Spaß bei der Bewegung im Wasser. Die Kinder erlernen hier auf spielerischem Weg verschiedene grundlegende Fähigkeiten.

Ziele aus Wassergewöhnung und -bewältigung:

  • Laufen, springen und Tauchen im Wasser
  • Atmen bei der Bewegung im Wasser
  • Nutzen des natürlichen Auftriebs
  • Kraulbeinschlag und Gleitlage mit der Schwimmnudel

Der Vorbereitungskurs eigent sich für Kinder ab ca. 4½ – 5 Jahren. Er steht allen Kindern offen, eine Vereinsmitgliedschaft wird nicht benötigt. Für den Kurs erhebt der Verein eine Kursgebühr von 30 €.

Nichtschwimmergruppe

Kinder, die die Ziele des Vorbereitungskurses erreicht haben, gelangen in eine Nichtschwimmergruppe. Aufbauend auf den bereits erworbenen Fähigkeiten werden die Kinder zunächst mit einer möglichst offenen Lehrmethode an das Brustschwimmen herangeführt. Gleichzeitig werden auch Grundlagen im Kraul- und Rückenschwimmen vermittelt. Die grundlegenden Fähigkeiten wie Tauchen, Atmen und Gleiten werden dabei ständig verbessert und ausgebaut. Ziel der Ausbildung ist dabei das Erfüllen der Anforderungen des Frühschwimmerabzeichens Seepferdchen.

Ziele bei der Nichtschwimmerausbildung:

  • Erlernen des Brustschwimmes
  • Schaffung von Grundlagen im Kraul- und Rückenschwimmen
  • Frühschwimmerabzeichen Seepferdchen

Für die Kinder in den Nichtschwimmergruppen ist eine Vereinsmitgliedschaft erforderlich. Da die Ausbildung in kleinen Gruppen im Lehrbecken des Beatusbades stattfindet wird hier noch eine einmalige Gebühr von 30 € erhoben.

Übergangsgruppe

Das Seepferdchen qualifiziert die Kinder noch nicht zum sicheren Schwimmen, sondern ist lediglich vorbereitender Natur. Mit dem Erwerb des Frühschwimmerabzeichens ist allerdings das Fundament für den Übergang vom Lehrschwimmbecken ins große Becken des Beatusbades gelegt. Da sich dieser Übergang nicht ohne Weiteres vollzieht, wurde eine Übergangsgruppe geschaffen, deren Ziel es ist, die Kinder auf ihrem Weg vom kleinen ins große Becken, bzw. vom Frühschwimmabzeichen Seepferdchen zum Jugendschwimmabzeichen Bronze zu unterstützen.

Ziele beim Übergang vom flachen ins tiefe Wasser:

  • Festigung und Ausbau der bereits erworbenen Fähigkeiten
  • Qualifikation zum sicheren Schwimmen im Schwimmerbecken
  • Jugendschwimmabzeichen in Bronze

Kinder in der Übergangsgruppe sind bereits Vereinsmitglieder. Hier wird keine zusätzliche Gebühr erhoben.

Schwimmergruppe

Nachdem der Weg vom Schwimmen lernen zum Schwimmen können in seinen groben Formen abgeschlossen ist, erfolgt die weitere Ausbildung innerhalb der Schwimmergruppen. Hier werden die erworbenen Fähigkeiten gefestigt, erweitert und verfeinert. In diesen Gruppen besteht für die Kinder die Möglichkeit, die verschiedenen Jugendschwimmabzeichen in Silber und Gold zu erwerben.

Die Ziele in der fortgeschrittenen Ausbildung sind:

  • Jugendschwimmabzeichen in Silber
  • Jugendschwimmabzeichen in Gold

Seiteneinsteiger

Seiteneinsteiger

Schwimmkurse und -gruppen

schwimmausbildung_v4_1000x413

(zum Vergrößern auf Bild klicken)

Bei der Ausbildung junger Schwimmerinnen und Schwimmer gibt es leider keinerlei verbindliche Richtlinien. Somt können sich die erlernten Fähigkeiten zweier Kinder, die bspw. über das Frühschwimmerabzeichen Seepferdchen verfügen, durchaus voneinander unterscheiden.

Sichtungsschwimmen für Seiteneinsteiger

Kinder, die bereits über ein Schwimmabzeichen verfügen und ihre schwimmerische Ausbildung beim SC Poseidon fortsetzen möchten, werden erst nach einem Sichtungsschwimmen einer Gruppe zugeordnet. Seinen schwimmerischen Fähigkeiten entsprechend kann ein Kind seine Mitgliedschaft in unserer Vereinsgemeinschaft in der Nichtschwimmer-, der Aufbau- oder der Schwimmergruppe beginnen. Dies setzt natürlich voraus, dass in der betreffenden Gruppe ein Platz frei ist.

Zuordnung zur Nichtschwimmergruppe

Es kann vorkommen, dass Kinder noch keine der verschiedenen Schwimmtechniken erlernt haben, obwohl sie bereits über das Frühschwimmerabzeichen Seepferdchen verfügen. Solche Kinder werden einer Nichtschwimmergruppe zugeordnet, in der sie zunächst mit einer möglichst offenen Lehrmethode an das Brustschwimmen herangeführt werden. Gleichzeitig werden auch Grundlagen im Kraul- und Rückenschwimmen vermittelt. Die grundlegenden Fähigkeiten wie Tauchen, Atmen und Gleiten, die hier bereits vorhanden sein sollten, werden dabei ständig verbessert und ausgebaut.

Ziele bei der Nichtschwimmerausbildung:

  • Erlernen des Brustschwimmes
  • Schaffung von Grundlagen im Kraul- und Rückenschwimmen

Für die Kinder in den Nichtschwimmergruppen ist eine Vereinsmitgliedschaft erforderlich. Da die Ausbildung in kleinen Gruppen im Lehrbecken des Beatusbades stattfindet wird hier noch eine einmalige Gebühr von 30 € erhoben. Seiteneinsteiger, die einer Nichtschwimmergruppe zugeordnet werden, setzen ihre Ausbildung danach in der Übergangsgruppe fort. Eine neue Gebühr wird dabei nicht erhoben.

Zuordnung zur Aufbaugruppe

Für Kinder, die zwar über Schwimmabzeichen verfügen, die allerdings aufgrund von Lücken in den schwimmerischen Kompetenzen noch nicht für die Schwimmergruppe geeignet sind, beginnt die Mitgliedschaft beim SC Poseidon zunächst in der Aufbaugruppe. Hier werden die entsprechenden Lücken durch eine Ausbildung in kleinen Gruppen geschlossen, um die Teilnahme in den Schwimmergruppen zu ermöglichen.

Ziele der Ausbildung in der Aufbaugruppe:

  • Festigung und Ausbau der bereits erworbenen Fähigkeiten
  • Qualifikation zum sicheren Schwimmen im Schwimmerbecken
  • Jugendschwimmabzeichen in Bronze (falls noch nicht vorhanden)

Da die Ausbildung hier in kleinen Gruppen und teils im Schwimmerbecken, teils im Lehrbecken stattfindet, wird hier eine Gebühr von 30 € erhoben.

Zuordnung zur Schwimmergruppe

Kinder, die bereits sicher schwimmen können, werden entsprechend ihrer Fähigkeiten einer Schwimmergruppe zugeordnet, in der die bereits erworbenen Fähigkeiten ausgebaut, gefestigt und verfeinert werden. Die Ausbildung ist dann auf das Erreichen der verschiedenen Schwimmabzeichen ausgerichtet.

Ziele der Ausbildung in der Schwimmergruppe:

  • Jugendschwimmabzeichen in Silber
  • Jugendschwimmabzeichen in Gold

Training

Trainingszeiten der Schwimmgruppen

Die Schwimmausbildung der Kinder und Jugendlichen findet dienstags und freitags statt. Die Gruppen trainieren und üben dabei jeweils eine Stunde im Schwimmer- oder Lehrbacken des Beatusbades.

Schwimmergruppen, die mit dem Ziel Jugendschwimmabzeichen in Silber und Gold im Schwimmerbecken des Bades ausgebildet werden, trainieren von 15:00 bis 17:00 Uhr. Die Gruppen wechseln stündlich.

Nichtschwimmer- und Übergangsgruppen, die überwiegend im Lehrbecken ausgebildet werden, trainieren von 15:00 bis 19:00 Uhr. Auch hier wechseln die Gruppen stündlich.

schwimmbad_1000x630_b

Ausbildungort Beatusbad Koblenz

Das im koblenzer Stadtteil Goldgrube gelegene Beatusbad bietet überwiegend Schulen und Vereinen einen Ort zur schwimmerischen Ausbildung junger Menschen. Der SC Poseidon Koblenz nutzt das Bad vorwiegend dienstags und freitags für seinen Ausbildungsbetrieb.

Letzterer findet dabei überwiegend im Lehrbecken statt, das durch seinen abfallenden Boden und die unterschiedlichen Wassertiefen gut für die Ausbildung verschiedener Gruppen geeignet ist. Schwimmerinnen und Schwimmer mit fortgeschrittenen Fähigkeiten werden hingegen im Schwimmerbecken weiter ausgebildet.

Für Eltern und andere beteiligte Personen besteht die Möglichkeit, die Entwicklung ihrer Kinder von einem Raum auf der Rückseite des Bades zu verfolgen oder sich anderen Tätigkeiten zu widmen. Der Eingang zum Aufenthaltsraum befindet sich ebenso auf der Rückseite des Gebäudes.

Seit der Schließung des Stadtbades stehen Teile des Bades auch der Öffentlichkeit zur Verfügung, wodurch die Parkplatzsituation deutlich verschärft wird. Letztere wird zusätzlich dadurch beeinflusst, dass die Stadt Koblenz seit kurzer Zeit Gebühren für die wenigen zur Verfügung stehenden Parkplätze vor dem Bad erhebt. Dies sollte unbedingt bei der Anfahrt berücksichtigt werden.

Share this article with friends